Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   11.10.12 05:10
    People are willing to tr
   11.10.12 05:10
    People are willing to tr
   11.10.12 05:10
    People are willing to tr
   12.10.12 07:53
   
   18.10.12 10:26
       26.10.12 14:23
   

http://myblog.de/necron-knut

Gratis bloggen bei
myblog.de





Necrotic (14)

Ich gab den Angriffsbefehl. Mit einem Schlag wurden die Engel zurückgestoßen und die Untoten begannen den eigentlichen Kampf. Beinahe ehrfürchtig betrachtete ich die Zerstörung die meine Truppen verursachten, dutzende von Engeln wurden unter den donnernden Schlägen der Golems zerschmettert und die Fußsoldaten richteten durch ihre bloße zahl ein heiloses Blutbad an. Ich stürmte an meinen Truppen vorbei ins Gefecht. Als ich einigen Abstand zwischen mich und meine Armee gebracht hatte begann ich mein Dämonenfeuer zu nutzen. Ich ließ hunderte von Engeln verbrennen bevor ich mich weiterbewegte, nur um zu erkennen, dass sie vor mir flohen. Sie wollten mich offensichtlich in eine Fall locken. Einen Moment später wusste ich auch was für eine. Vor mir bauten sich zwei Dämonenjäger auf, leicht zu erkennen an den Dämonenhörnern, welche sie als Trophäen an ihre Gürtel gehängt hatten. Die beiden hatten es offensichtlich genau auf mich abgesehen. Sollten sie siegen,so würde auch die Nekropole fallen, also bewegte ich sie weg von meiner und der dämonischen Streitmacht und ließ sie über dem Bereich mit den meisten Engeln schweben. Wenn ich schon entgültig sterben müsste,so würde ich zumindest möglichst viele Gegener mitnehmen. Ich griff die Dämonenjäger an und konnte mich vorerst gut behaupten, doch meine Zauber hatten auf sie, dank ihrer magischen Panzerungen, keinen Effekt und ich konnte nicht die Oberhand gewinnen. Ganz im Gegenteil, unter ihren Attacken musste ich langsam zurückweichen, bis sie mich in die Knie gezwungen hatten. Einer der beiden holte gerade zum letzten Schlag aus als ich einige schreie vernahm und er von einem gewaltigen Felsblock weg gefegt wurde. Unter dem Befehl der lichkönigin hatte sich eine Abteilung Golems durch die Gegner geschlagen und mich jetzt gerettet. In der Verwirrung der Gegner stürzte ich mich auf den verbleibenden Dämonenjäger und drengte ihn zurück. Ohne seine Unterstützung hatte er keine Chance mehr. Zuerst brachte ich ihn zuboden, bevor ich ihm mit einem äußerst unschönen Geräusch den Schädel, samt Wirbelsule, entfernte.

 

(to be continued)

7.4.11 09:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung